united against waste

2012 startet „United Against Waste“ mit einem Verein in Deutschland, um ein breites Bewusstsein für die Verschwendung von Lebensmitteln zu schaffen und jeden zur Eigenverantwortung zu motivieren. Denn nur gemeinsam kann man große und wichtige Ziele erreichen. Davon profitiert jeder Einzelne:

Unnötige Lebensmittelverschwendung zu stoppen, bringt mehr Effizienz, höheren Ertrag, einen starken Imagegewinn und ist ein gemeinsamer Beitrag für eine bessere Welt.

Kommunizieren

Um die Kommunikation der Fachdisziplinen untereinander zu unterstützen, Planungsprozesse zu optimieren und notwendiges Basiswissen zur Vermeidung von Lebensmittelabfall (LMA) in der AHV zu vermitteln und anschaulich darzustellen, braucht es eine geeignete Plattform. Hier dient United Against Waste als Schnittstelle zwischen Küchenleitern, Pflegepersonal, Geschäftsführen und Verbänden. Dadurch werden sowohl Verantwortliche, als auch Öffentlichkeit und Politik für ein Thema sensibilisiert, dass alle angeht.
 

Messen

United Against Waste hat das Abfall-Analyse-Tool entwickelt. Es dient Betrieben in der AHV als Hilfestellung bei der wirksamen Reduktion von Lebensmittelabfällen. Mit Hilfe des Messverfahrens kann sich jeder Mitarbeiter in einer Großküche selbst einen Überblick verschaffen, wie viel Abfall in den einzelnen Bereichen verursacht wird. Das Tool unterstützt mit Analyse- und Kalkulationstabellen die Umsetzung einer abfallarmen Gemeinschaftsverpflegung. Außerdem werden Einsparpotenziale aufgezeigt und Lösungen in Form von Checklisten entwickelt. Anhand der Messungen sollen valide Kennzahlen und Durchschnittswerte für die Branche erarbeitet werden.
 

Vernetzen

Damit alle Protagonisten sich regelmäßig austauschen und in der Arbeit gegen Lebensmittelverschwendung an einem Strang ziehen, hat United Against Waste die Round-Table-Gespräche etabliert. In regelmäßigen Abständen treffen sich Interdisziplinäre Expertenteams und erarbeiten Handlungsempfehlungen, die Lebensmittelabfälle in Großküchen drastisch reduzieren helfen. Je mehr Mitglieder sich an diesem Austauschprozess beteiligen, umso mehr praktikable Lösungsansätze können zutage gefördert werden.
 

Entwickeln

Gemeinsam mit den Mitgliedern aus unterschiedlichen Bereichen der AHV – Krankenhäuser, Betriebskantinen, Hotels, Gastronomie, Schulverpflegung, u.v.m. – entwickelt United Against Waste Maßnahmen, die zur Reduzierung von Lebensmittelabfall beitragen. Im Vordergrund stehen dabei einfache Maßnahmen, die unmittelbar in die Praxis umgesetzt werden können und im Arbeitsalltag nicht untergehen.
 

Schulen

Für eine erfolgreiche Strategie gegen Lebensmittelverschwendung ist die Schulung aller Mitarbeiter notwendig – von der Geschäftsleitung bis zur Servicekraft. Denn: Nur wer den Sinn hinter der Abfallvermeidung versteht, handelt auch danach. United Against Waste verfolgt darum auch einen Bildungsauftrag und hat die bundesweite Seminarreihe „Lebensmittelabfälle reduzieren – Kosten sparen!“ initiiert. Im Seminar wird neben der Theorie die notwendigen Schnittstellen und Lösungen vermittelt. Die Inhalte sind so aufbereitet, dass sie direkt in die Praxis umgesetzt werden können.

united against waste

Unser Engagement

  • Initiative 2012
  • Geschäftführung
  • Vermarktung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Organisation RoundTables
  • Entwicklung von Lösungen
  • Digitalisierung Abfall-Analyse-Tool
  • www.united-against-waste.de



Zum Seitenanfang