Workshop - LiederhalleLiederhalle Stuttgart auf Nachhaltigkeitskurs - »Die Liederhalle Stuttgart ist bei Green Events in Deutschland ganz vorne mit dabei« bestätigt Torsten von Borstel. Der GreenGuide und Green-Meetings-Pionier ist nach Stuttgart gereist, um das Team der Liederhalle noch besser für nachhaltige Events zu schulen.

Workshop - LiederhalleLiederhalle Stuttgart auf Nachhaltigkeitskurs - »Die Liederhalle Stuttgart ist bei Green Events in Deutschland ganz vorne mit dabei« bestätigt Torsten von Borstel. Der GreenGuide und Green-Meetings-Pionier ist nach Stuttgart gereist, um das Team der Liederhalle noch besser für nachhaltige Events zu schulen.

In zwei Gruppen an zwei Terminen nimmt praktisch das gesamte Haus an dieser GreenEvents-Schulung teil – von der Verwaltungsangestellten über die Mitarbeiter an der Information bis hin zu Bühnentechnikern und Projektleitern. Der sinnvolle Umgang mit Ressourcen wird von den meisten Mitarbeitern seit Jahren schon aus Überzeugung praktiziert. Die Schulungen sollen dazu dienen, die Kräfte zu bündeln und neue Maßnahmen zu diskutieren. »In unserem teils denkmalgeschützten Gebäude haben wir bereits sehr viel optimiert«, sagt Stefan Motschiedler, Meister für Veranstaltungstechnik. Das aktuellste Projekt ist die sukzessive Umstellung auf LED-Beleuchtung – überall dort, wo es technisch möglich und sinnvoll ist.

Green Team

Im nächsten Schritt sollen gemeinsam mit den Partnerfirmen Konzepte erarbeitet werden, um beispielsweise auch bei den Reinigungsarbeiten durch bewussten Umgang mit der Beleuchtung überflüssigen Stromverbrauch zu vermeiden.Bereits im letzten Jahr hatte die Liederhalle ihre Mitarbeiter auf eine Nachhaltigkeitsschulung geschickt, in deren Anschluss sich ein »GreenTeam« aus Vertretern aller Abteilungen gebildet hatte. Dieses Team hat sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam alternative Lösungen zu entwickeln und mit guten Ideen die Umweltschutzbestrebungen der Liederhalle in die Tat umzusetzen. »Es geht nicht um Verzicht«, erklärt Tanja Bäuerle aus dem GreenTeam. »Aber wenn wir unseren Kunden kommunizieren, dass wir z. B. alle weniger Abfall möchten, führt das irgendwann zu einem Umdenken.« Aktuell arbeitet die Liederhalle an einem eigenen Leitfaden für GreenEvents, um Veranstalter auf die Vorteile ressourcenschonender Veranstaltungen hinzuweisen. »GreenEvents sind nicht teurer, sie erfordern nur bessere und kreativere Planung«, sagt Tanja Bäuerle.

Green-Event-Konzept

Wenn die Veranstalter schon in der Planungsphase mit uns zusammenarbeiten und ihr Event mit der GreenScoreCard analysieren, lassen sich Möglichkeiten frühzeitig erkennen und rechtzeitig umweltfreundliche Alternativen finden. Dass die Liederhalle auf ein eigenes, transparentes GreenEvent-Konzept setzt, anstatt sich lediglich mit einem Zertifikat zu schmücken, lobt Torsten von Borstel ausdrücklich. Bei allen Bemühungen der MICE-Branche um mehr Nachhaltigkeit warnt Torsten von Borstel, nicht radikal zu werden: »Im Vordergrund steht das Wohlbefinden der Gäste und der Erfolg der Veranstaltung. GreenEvents sind ein Prozess, bei dem man das umsetzen muss, was möglich ist. So entwickelt sich die Branche nach und nach immer weiter.« Die Liederhalle geht hier mit guten Beispiel voran.


Zum Seitenanfang