Seminar nachhaltiges Tagen in Thüringen

Am 19.3.2015 fand in der Kleinen Synagoge in Erfurt erstmals ein Seminar zum Thema „Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement“ im Hotel- und Veranstaltungsbereich statt. Die aktuellen Entwicklungen der Hotel- und Tagungsbranche und die absehbaren Chancen des zukünftigen ICE-Knoten 2017 in Erfurt stellen die Betreiber von Hotels, Tagungs- und Veranstaltungsstätten in Thüringen vor wachsende Herausforderungen. Steigende Kosten, neue Reiserichtlinien, die Vermeidung von CO₂-Emissionen oder Gäste bzw. Firmenkunden lassen mehr nachhaltiges Engagement erwarten.


Bärbel Grönegres, Geschäftsführerin der Thüringer Tourismus GmbH bringt es auf den Punkt: „Wie können wir diese Chancen ganz konkret für eine nachhaltige Entwicklung nutzen? Unser Entwicklungsleitfaden gibt konkrete Handlungsempfehlungen für einen eigenen Nachhaltigkeitsbericht. Mit diesem Seminar wollen wir eine Hilfestellung für die Umsetzung in der Praxis geben.“

Kathrin Hoyer, die Beigeordnete für Wirtschaft und Umwelt der Landeshauptstadt Erfurt, ordnet das Seminar folgendermaßen ein: „Das primäre Ziel dieses und weiterer Seminare sowie des freiwilligen Nachhaltigkeitsberichtes ist es, weitreichende Kompetenzen für ein nachhaltiges Wirtschaften aufzubauen. Somit werden Hotels und Tagungsstätten in die Lage versetzt, zukünftig ökonomisch, ökologisch und sozial agieren sowie auf Kundenanfragen reagieren zu können und sich so einen Wettbewerbsvorteil zu sichern."


Referenten waren Torsten von Borstel - ein „Pionier“ der Green Meeting Branche und Initiator von my-green-meeting.de sowie Katharina Prenzel, gefragte Expertin für nachhaltiges Veranstaltungsmanagement und Mitglied des Expertennetzwerkes Green Guides. Sie zeigten Wege auf, wie ökologische und soziale Aspekte in das Hotelmanagement zu integrieren sind, die langfristig einen ökonomischen Mehrwert sichern. Anhand konkreter Praxisbeispiele wurde aufgezeigt, wie diese Vorteile sowie mögliche finanzielle und ressourcenschonende Einsparpotentiale im eigenen Unternehmen umzusetzen sind. So sind beispielsweise Energie- und Wassereinsparung, Abfallmanagement, Food & Beverage oder das Office Management wichtige erste Handlungsfelder für Hotels. Mobilität (An- und Abreise, die Mobilität während der Tagung), Veranstaltungsmanagement, Tagungstechnik, Ausstattung, Kommunikation sind weitere Themen, die für die Organisation einer nachhaltigen Tagung oder Konferenz eine zentrale Rolle spielen.

Seminar - nachhaltiges Tagen in Thüringen


Zum Seitenanfang